Schlagwörter

, ,

Wolfgang Sofsky
Demokleides

demokleides

Der Hoplit Demokleides, Sohn des Demetrios, wurde 394 a.Chr. bei der Seeschlacht von Korinth getötet. Eine attische Grabstele, die in Athen aufbewahrt wird, zeigt ihn in sinnierender Haltung am Bug des Schiffes hockend. Helm und Schwert sind hinter ihm abgelegt. Worüber denkt der Tote nach? Denkt er an den Krieg, den tödlichen Hieb, an das Sinken der Triere, an seine Mitstreiter, seine Familie, an die Ungerechtigkeit des frühen Tods, das vergeudete Leben, oder denkt er an nichts? Schwer liegt der Kopf in der Hand, der Ellbogen stützt sich auf dem Knie ab.

© W.Sofsky 2016

Advertisements