Schlagwörter

Wolfgang Sofsky
Denken an…

Herr Rudolf denkt an Frau Rudolf, die gerade in Hamburg weilt. Wie kommt Frau Rudolf in den Gedanken von Herrn Rudolf? Offenbar ist Frau Rudolf nicht anwesend, sie ist in Hamburg. Wie also kommt ein Sachverhalt, der nicht gegenwärtig ist, in die Gedanken von jemandem? Wie wurde Frau Rudolf in den Kopf von Herrn Rudolf hineinbefördert? Die Lösung ergibt sich durch einfaches Nachdenken. Personen, an die wir denken, sind sowenig im Kopf wie in den Gedanken. Frau Rudolf läuft nicht im Kopf von Herrn Rudolf herum, sondern geht den Jungfernstieg entlang. Und auch wenn Herr Rudolf gerade daran dächte, daß seine Ehefrau den Jungfernstieg entlang ginge, dann wäre der Jungernstieg nicht in seinem Kopf, sondern in Hamburg. Weder Personen noch Ereignisse, an die Herr Rudolf denkt, sind in seinen Gedanken.

© W.S 2016

Advertisements